Zhang Wei Books / Buch

Find her some books about the Contemporary Chinese Artist Zhang Wei

Zhang Wei Buch / book: A Conversation Wang Luyan (ein Gespräch) Holzwarth Verlag
Buch / Book: Zhang Wei: A Conversation Wang Luyan (ein Gespräch) Holzwarth Verlag

Wei (Zhang Wei: A conversation / ein Gespräch / Wang Luyan) 2019.

Gemeinsam haben Zhang Wei (geb. 1952) und Wang Luyan (geb. 1956) die Geschichte der zeitgenössischen Kunst in China miterlebt und mitgeschrieben. Sie beginnt 1976, als sich nach Maos Tod und dem Ende der Kulturrevolution neue Freiheiten auftun. Wie viele ihrer späteren Freunde und Kollegen sind die beiden in ihren frühen Zwanzigern und machen sich als Autodidakten auf den Weg, die Welt der Kunst für sich zu entdecken. Zhang Wei geht in die Parks von Peking, um zu malen, und trifft dort ähnlich gesinnte junge Männer und Frauen, mit denen er später den Kern der No-Name-Gruppe bildet, anfangs eine Vereinigung von Freiluft-Malern im impressionistischen Stil. Wang Luyan hingegen wird Mitglied der politisch orientierten Stars-Gruppe. Als beide Gruppen 1979 ihre sehr einflussreichen ersten Ausstellungen haben, findet Zhang Wei bereits zur Abstraktion, während Wang Luyan bis Ende der 1980er-Jahre seine eigene Form der Konzeptkunst aus Paradoxien entwickelt. Der eine wandert nach New York aus, wo er sich größere Freiheit für seine Kunst erhofft, der andere bleibt in Peking, wo er als Künstler, Sammler und Kurator die Szene unterstützt.

Heute sind beide in Peking, feiern internationale Erfolge und stehen im Zentrum unseres Interesses an der zeitgenössischen Kunst in China. In diesem Buch unterhalten sie sich mit Jia Wei, Expertin in Sachen chinesischer Kunst und Managing-Partner der Galerie Boers-Li in Peking, über die eigene Geschichte und Arbeit und ihr Verständnis von Kunst. In ihrem Gespräch wird der jeweils eigene Weg der Künstler spürbar, als Zusammenstoß und fruchtbarer Dialog zwischen den persönlichen Wurzeln und einer globalen Welt.

 

20x12x1,4cm. Text in Englisch und deutsch, Abbildungen ( illustrated).

Zhang Wei / Wang Luyan: Ein Gespräch mit Jia Wei Mit Texten von Zhang Wei, Wang Luyan, Jia Wei, Hans Werner Holzwarth

Englisch / Deutsch Hardcover mit Schutzumschlag 12 x 19 cm

104 Seiten 36 Farb- und 6 Sw-Abb. ISBN 978-3-947127-10-8     oder  978-3-947127-13-9 (US)

Wei (Zhang Wei: A conversation / ein Gespräch / Wang Luyan) 2019.

20,00 €

  • 0,5 kg
  • verfügbar / in stock
  • Versand innerhalb von 5 Werktagen (AT). Bei Fragen / If you need help please write to: matthias.bechtle@galerie-krinzinger.at or call 00435133006241

Wei (Zhang Wei / Galerie Max Hetzler) 2017.

Zhang Wei (*1952) gehört international zu den bedeutendsten Malern aus China. Schon in den 1970er Jahren beginnt er seine Suche nach einer unabhängigen künstlerischen Identität im Rahmen der legendären No Name Group. Das vorliegende Buch stellt nun eine neue Serie abstrakter Gemälde vor, die er 2016 in der Galerie Max Hetzler zeigt: großformatige Leinwände, mit großer Leichtigkeit aufgetragene Farben, fast aquarellhaft im Charakter. Die Komposition entsteht in einem additiven Prozess, bei dem es kein Übermalen gibt, sondern nur den Moment als Ausdruck der Situation. „Es geht um die Wahl der Farben“, erklärt der Künstler. „Für mich sind Farben ein Teil von mir.“

Diesen aktuellen Abstraktionen steht eine Gruppe kleinformatiger Werke aus Zhangs Anfangszeit gegenüber, als der Künstler außerhalb der staatlichen Ausbildung Parks und Gebäude malte. Den weiteren Verlauf der künstlerischen Entwicklung zeichnen die Texte im Buch nach: wie Zhang als Set-Designer in der traditionellen Kunqu-Oper und durch Einflüsse aus der Tuschemalerei und Kalligrafie seinen eigenen Weg zur Abstraktion findet, bevor er Mitte der 1980er für 20 Jahre nach New York geht. Nach seiner Rückkehr verbindet er beide Welten und setzt der prozessorientierten Vorstellung des abstrakten Expressionismus eine chinesische Haltung entgegen, die sich im Sprichwort ausdrückt: „Die Kraft hat keine Form.“ So zeigen die neuen Gemälde Zhang Weis das Werk eines Mannes, dem in der Kunst wie im Leben die Freiheit das höchste Gut ist.

A Colourful Dissonance

(Auszug aus dem Text von Colin Siyuan Chinnery)

Freedom is more than just an attitude for Zhang Wei, it is central to his practice. People don’t question the abstract qualities of music, they just want to feel something. But from art they demand an explanation, they want it to mean something literal. As art in China had been hijacked by ideological meaning ever since 1949, Chinese art officially was about reading. Accordingly, Zhang Wei’s whole art journey has been a journey to free himself from those shackles. For him, abstract art has always represented freedom. It doesn’t have to ‘mean’ anything in a literal sense; in fact, meaning itself is freed or changed in the process. One creates personal meaning through one’s practice. The process of changing meaning is from the general and external to the internal and personal. Therefore, what is expressed is finding oneself – something very important after the brainwashing social and political experiments of the Cultural Revolution.

Zhang Wei’s work essentially remains a balancing act between sometimes dissonant elements: the East and the West, movement and stillness, control and craziness, color and form, paint and blank canvas, approximating the balance he has attempted to achieve in his life. Much as abstraction offers us a freedom from the power of external narratives, at the end of the day Zhang Wei’s work manages to give us both: a personal story to be read and the energy and fragility of his forms to be felt.

 

Mit Texten von Waling Boers und Colin Siyuan Chinnery - Englisch

Hardcover 30 x 32 cm, 60 Seiten  49 Farb- und 3 Sw-Abbildungen ISBN 978-3-935567-92-3

In Zusammenarbeit mit Galerie Max Hetzler, Berlin | Paris (Text: Holzwarth Verlag)

Buch / book: Zhang Wei / Galerie Max Hetzler, 2017.

45,00 €

  • 1 kg
  • Restbestand / only few available
  • Versand innerhalb von 5 Werktagen (AT). Bei Fragen / If you need help please write to: matthias.bechtle@galerie-krinzinger.at or call 00435133006241

air 2015 (Sandbichler, Kaliczka, Golkar & Hofricht
Peter Sandbichler, Patricia Kaliczka, Sachli Golkar & Till Hofrichter, Julian Wallrath, Kristin Wenzel, Andreas Werner und Edie Yang präsentieren ihre Arbeiten in diesem Katalog. Entstanden sind Gemälde, Skulpturen, Videos, Audios in Österre ... (Read More)
7,00 € 3
Edition: Zhang Ding (o.T / without Title - Set wit
Edition / Multiple: Zhang Ding Set mit 1 x Eßstäbchen (2), 1x Becher und 1x Suppenlöffel aus Metall, vergoldet. 2016   1x Stainless steel cup plated 24k gold, 1x stainless steel spoon plated 24k gold,  1x copper chopsticks (2) ... (Read More)
690,00 € 3
Tirol Transfer (Ausstellungs-Katalog - Krinzinger
Sieben Tiroler Künstler wählten sich Partner-Künstler um diese weit beachtete Ausstellung "Tirol Transfer" zu gestalten. Neben Texten und Biographien sind zahlreiche Abbildungen zu den Künstlern vorhanden.   Patricia Chen (AT), ... (Read More)
5,90 € 3
Wei (Zhang Wei / Galerie Max Hetzler) 2017.
Zhang Wei (*1952) gehört international zu den bedeutendsten Malern aus China. Schon in den 1970er Jahren beginnt er seine Suche nach einer unabhängigen künstlerischen Identität im Rahmen der legendären No Name Group. Das vorliegende Buch ste ... (Read More)
45,00 € 3
Wei (Zhang Wei: A conversation / ein Gespräch / W
Gemeinsam haben Zhang Wei (geb. 1952) und Wang Luyan (geb. 1956) die Geschichte der zeitgenössischen Kunst in China miterlebt und mitgeschrieben. Sie beginnt 1976, als sich nach Maos Tod und dem Ende der Kulturrevolution neue Freiheiten auft ... (Read More)
20,00 € 3